Interview mit Hartmut Kebernik (@hartmutkebernik)

0
Hartmut Kebernik
Hartmut Kebernik ist auch bekannt als "ältester" Fitness-Influencer Deutschlands und zeigt uns mit gutem Beispiel, dass Alter nur eine Zahl ist.
Wie heißt du mit richtigem Namen?

Hartmut Kebernik

Wann hast du Geburtstag und wie alt bist du?

19.09.1954, somit bin ich gerade 65 Jahre alt geworden.

Wie sieht dein Familienstand aktuell aus?

Verheiratet

Hast du Kinder (und vll. auch Enkel)? Wenn ja, was halten diese davon, dass du aktiv auf Social-Media bist?

Ja, einen Sohn. Er findet das toll und zeigt seinen Freunden voller Stolz, was der Papa noch so alles macht 😉

Wo bist du geboren?

In Deutschland, Mittelhessen

Wie groß bist du und wie viel wiegst du?

176 cm, 81 kg

Trainierst du auch im Urlaub oder kannst du auch mal einige Tage auf Sport verzichten?

Ich liebe es, im Urlaub zu trainieren, ohne irgendwelchen Zeitdruck.

Wie schätzt du die Qualität der heutigen Trainer in Fitnessstudios ein?

Durchwachsen, viele haben das nötige Wissen, aber die Leidenschaft für den Sport/das Feuer fehlt. Aber es gibt hier und da natürlich auch echte Perlen. Tobi war ja auch Trainer im Studio!

Heute sitzen in Fitnessstudios viele Trainierende mit ihren Smartphones und besetzen Geräte. Wie findest du diese Generation? Gibt es Momente in denen dich diese Leute sogar stören?

Ich finde es schade und kann teilweise nur den Kopf schütteln. Das extremste Beispiel das ich erlebt habe war: Mit der einen Hand Curl am Kabel und in der anderen Hand das Handy. Die Leute wissen gar nicht, welches Potenzial sie verschenken. So wird man nie das berühmte „Muskelgefühl“ entwickeln können.

Man sagt du bist der älteste Fitness-Influencer Deutschlands, wie kam es dazu?

Das hat Tobi mal so gesagt, ob ich wirklich der Älteste bin, kann ich gar nicht sagen, aber der „Titel“ gefällt mir. Das fing so richtig an mit der FIBO 2019. Mittlerweile war ich bei den Fans bekannt durch seine Insta-Stories und für die Fans gehörten wir als Team zusammen, wurde mir da so richtig bewusst. Und nicht nur das, viele waren auch an meiner Person interessiert und sprachen mich direkt an. Sie zollten mir ihren Respekt und Anerkennung und sahen mich als Vorbild. Seitdem wächst meine Community, langsam, aber kontinuierlich.

Fällt es dir aufgrund deiner Reichweite und deiner Optik einfacher Frauen kennen zu lernen?

Laut den „Insights“ von Instagram sind 21 % meiner Follower weiblich, davon 47 % zwischen 25 – 34 Jahren. Rein statistisch gesehen ist das sehr schmeichelhaft und spricht dafür, aber ich bin verheiratet und das soll auch so bleiben 😉 Nichtsdestotrotz habe ich über Insta eine junge Followerin – meinen ersten großen Fan – kennengelernt und wir sind gute Freunde geworden, das finde ich toll.

Viele Frauen stehen ja bekanntlich auf muskulöse Körper. Welche Erfahrungen hast du damit gemacht (besonders auch im Alter)?

Also wenn man Frauen direkt fragt, sagen sie meistens, lieber nicht so viele Muskeln. Aber als ich mit Tobi in Palma auf Mallorca unterwegs war – er war ein paar Schritte voraus – war es lustig zu beobachten wie er die Blicke von Frauen auf sich zog … und das war mehr ein Staunen und insgeheime Bewunderung, so mein Eindruck. Im Alter eigentlich ganz besonders, weil es nicht mehr so selbstverständlich ist.

Seit einigen Wochen lässt du dir einen Bart wachsen. Wie kam es dazu und wie lange möchtest du ihn noch wachsen lassen? Wird er bleiben oder möchtest du ihn auch wieder entfernen?

Das war im Urlaub auf Mallorca mit Tobi und Steffen, ich hatte mich nicht rasiert und Steffen meinte, Hardy, das sieht gut aus. Tobi fand den Bart auch gut und als meine liebe Community das auch noch ganz toll fand, fing ich an, selbst Gefallen daran zu finden. Meine Frau wiederum ist nicht begeistert, aber mein Sohn, also er bleibt vorerst. Aber er wird kurz bleiben.

Was bist du von Sternzeichen?

Jungfrau

Was ist dein Lieblingsfilm?

Gladiator

Schaust du Serien? Wenn ja, was sind deine Top drei Serien?

Nein

Hast du ein Vorbild? Wenn ja, wer?

Was Bodybuilding betrifft, finde ich Frank Zane gut.

Welche Sprachen sprichst du?

Deutsch, Englisch

Was ist dein Lieblingsobst?

Apfel

Was ist dein Lieblingsgemüse?

Rotkohl

Überfordern dich die sozialen Medien in manchen Situationen?

Nein, im Moment noch nicht, aber ich habe mir damals vorgenommen, auf alle höflichen Anfragen und Nachrichten zu reagieren und das auch nicht nur 08/15, wenn sich jemand die Zeit nimmt, mir mehr zu schreiben. Noch ist meine Community relativ klein und fein, aber bei Tobi sehe ich, dass irgendwann eine Grenze erreicht ist, wo das einfach nicht mehr möglich ist. Aber noch ist bei mir Luft nach oben.

Hast du Haustiere? Wenn ja, welche?

Nein.

Hast du Sponsoren? Wenn ja, welche?

Ja, und auf diese Zusammenarbeit bin ich stolz, weil ich absolut hinter deren Produkten und Firmenphilosophie stehe, Heart & Barbell Nutrition und Planet Meat.

Was hörst du für Musik?

Rock, Pop, Soul

Wie hast du Tobias Rothe kennengelernt?

Ich hatte mich in 2011 bei Kieser-Training angemeldet, da ich etwas für meine Rücken- und Nackenprobleme tun wollte, er war dort Trainer und für die Spezialmaschinen zuständig.

Deine Freundschaft mit Tobias Rothe ist aufgrund eures Altersunterschiedes ja schon etwas Besonderes oder? Hat man euch schon mal für Vater und Sohn gehalten?

Ja, das kam schon hin und wieder vor und diese Freundschaft ist auch etwas Besonderes. Auf YouTube hat ein Follower ein Video von uns kommentiert mit der Wortschöpfung „Eine bemerkenswerte Bro-mance“, das trifft es voll und ganz.

Wie ist deine Berufsbezeichnung bzw. was arbeitest du?

Referent bei der Deutschen Bahn AG, ich kümmere mich in unserem Bereich um die IT.

Seit wann trainierst du?

So richtig los mit regelmäßigem, harten Training ging es 1973 mit Karate, dann ca. 1990 ging es weiter mit Mountainbike-Rennen, ab 2000 bin ich mehr und mehr zum Straßenrennsport gewechselt, parallel dazu war ich ca. 3 Jahre in einem erfolgreichen Drachenboot-Team, das war zur Abwechslung mal ein richtiger Mannschafts-Sport und hat richtig Laune gemacht. Seit 2012 habe ich mich dann dem Bodybuilding verschrieben sozusagen.

Du hast ja schon ein fortgeschritteneres Alter. Viele hören mit dem Kraftsport bereits mit wesentlich jüngerem Alter auf zu trainieren. Kannst du den Leuten Tipps geben wie sie möglichst lange ihrem Hobby, dem Kraftsport nachgehen können?

Das ist eigentlich nur Kopfsache „Nur der Wille zählt“ heißt es und da ist viel Wahres dran. Ihr allein habt es in der Hand. Aus Erfahrung weiß ich, dass viele, die dann später wieder anfangen es nicht verstehen und bereuen, dass sie überhaupt aufgehört haben. Ganz aktuell ein Kommentar in einem Post zu diesem Thema: „Leidenschaft pur. Ich bereue es so sehr, jahrelang vom Sport weg gewesen zu sein für Dinge, die mir nichts gaben …“

Wirst du im Fitnessstudio manchmal komisch angesehen oder sogar gelobt, weil du immer noch aktiv trainierst?

Komisch angesehen überhaupt nicht, im Gegenteil, es sind sogar schon junge Leute direkt auf mich zugekommen und haben mich angesprochen wie toll sie das finden und wünschten, dass ihr Papa im Alter auch so fit wäre.

Denkst du, du wärst genauso fit wie heute, wenn du dein Leben lang weniger Sport gemacht hättest?

Nein, so wie ich jetzt bin und wie ich mich fühle, habe ich dem Sport zu verdanken.

Wie reagierst du, wenn jemand zu dir sagt, dass du zu alt für Kraftsport bist?

Ist bis jetzt noch nicht passiert, aber da würde ich nur müde lächeln, es gibt kein „zu alt“ für den Kraftsport.

Würdest du dich als Bodybuilder bezeichnen?

Mittlerweile schon, wo ich mich mit den Ursprüngen und der Philosophie des Bodybuildings beschäftigt habe. Aber zu Zeiten von Arnold Schwarzenegger fing ein Bodybuilder für mich erst ab 100 kg an und hatte größtmögliche Muskelmasse.

Nutzt du Fitness-Apps/Fitness-Tracker um deine Erfolge und Ernährung zu tracken?

Nein, nur den Schrittzähler nutze ich ab und an.

Mit wie viel Jahren kann man deiner Meinung nach mit dem Kraftsport anfangen? Was wäre dein Tipp an die jüngere Generation?

Also Tobi hat mit 13 Jahren angefangen mit Bodybuilding, wenn ich ihn jetzt so sehe, war das nicht zu früh und er ist heute immer noch mit Begeisterung dabei. Entscheidend ist die Qualität und das „Wie“ des Trainings würde ich sagen, am Alter würde ich es jetzt nicht fest machen.

Nimmst du Nahrungsergänzungsmittel ein? Wenn ja, welche?

Protein, O3D3K2 von H&B, Kreatin, Zink, Magnesium, Arginin

Was sind deine top Tipps um den Fitness-Sport möglichst lange machen zu können?

Die Muskeln und das Herz-Kreislauf-System lassen sich auch im Alter problemlos trainieren, was vernachlässigt wird ist die Mobilität … und die wird immer wichtiger. Auch was die Sehnen, Bänder und Knochengerüst betrifft. Deswegen hier verstärkt drauf achten und Vorsorge treffen.

Warst du irgendwann mal an dem Punkt an dem du mit trainieren aufhören wolltest?

Nein, nie.

Du bietest seit kurzem auch Personal Trainings an. Wie ist es möglich mit dir in Kontakt zu treten um ein solches Personal Training zu buchen?

Einfach auf meiner Website schauen hartmutkebernik.de und e-Mail an mich schreiben.

Wie fühlt es sich für dich an, deine jahrelang angesammelten Erfahrungen weiterzugeben?

Ich hatte schon öfter die Gelegenheit, bei Tobi zu „assistieren“ und meine Erfahrungen weiterzugeben und auch privat mit Freunden habe ich sozusagen das eine oder andere PT absolviert. Und das fühlt sich gut an, wenn man spürt, dass sich das „Feuer“ überträgt und die Kunden nach dem Training motiviert, glücklich und dankbar sind. Es ist ein ähnliches Gefühl wie bei einem Wettkampf, wenn man es auf das Siegertreppchen geschafft hat, es ist ein Erfolg, der befriedigt.

Was ist dein höchster Schulabschluss?

Fachabitur

Was hast du gelernt?

Diplomverwaltungsbetriebswirt, Programmierer

Was sind deine weiteren Hobbys?

Tischfußball, Musik hören

Was für Social-Media Profile besitzt du und unter welchem Namen findet man dich dort?

Auf Instagram unter @hartmutkebernik

Wie oft gehst du ins Fitnessstudio?

4 – 5 Mal pro Woche

Machst du Cardio? Wenn ja, wie oft und wie lange?

Ich habe zu Hause ein Spinning-Bike, wenn es die Zeit zulässt „spinne“ ich ca. 1- 2 Stunden die Woche, ansonsten die üblichen 10 -15 Minuten zum Aufwärmen.

Freihantel oder Geräte?

Freihantel

Wo und wie kann man dich treffen?

Wir sind oft im FitX am Kudamm in Berlin, einfach ansprechen.

Serien oder Filme?

Filme

Was ist deine Lieblingsübung im Gym?

Die eine Lieblingsübung habe ich nicht, aber die Kniebeuge ist für mich die Königsübung.

Wie hoch ist dein KFA und wie misst du ihn?

Ca. 11 – 12 %, Zahlen sind mir da eigentlich egal, ich schaue in den Spiegel.

Hast du dich im Training schon mal verletzt, wenn ja wobei und wie sah die Verletzung aus?

1994 hatte ich einen heftigen Sturz mit dem MTB (Tossi III für Interessierte, d. h. alle Bänder in der Schulter waren abgerissen). Wie das so ist, ich war in Top-Form und wir wollten in die Dolomiten zum Training, jede Minute wurde zum Training genutzt und wir sind spät abends noch los auf unsere Hausstrecke. Mein Freund hatte eine neue Abfahrt entdeckt, Abfahrt ist eigentlich zu viel gesagt, es war ein kleiner Pfad, den man erwischen musste und ich habe ihn verpasst. Das liest sich jetzt ein bisschen flapsig, aber es war überhaupt nicht lustig, die OP und die Zeit danach war das Schmerzhafteste, was ich je erlebt habe.

Wenn du dich entscheiden müsstest zwischen Schwarz und Weiß, welche Farbe würdest du wählen?

Schwarz

Hund oder Katze?

Katze

Himmel oder Hölle?

Himmel

Fliegen können oder unsichtbar sein?

Fliegen

Isst du dein Fleisch english, medium oder well done?

medium

Diese Sache ist mir besonders wichtig und möchte ich mit der Welt teilen:

Gib niemals auf!

Bilder von Hartmut Kebernik

Nützliche Links aus diesem Interview

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here